14.02.2017 - 08:09 J.P.Morgan AM

Inflationshoch nur vor├╝bergehend

Expertenmeinung

Inflationshoch nur vorübergehend

Die Renditen auf festverzinsliche Anlagen in Europa sind weiter niedrig. Gleichzeitig steigt die Inflationsrate. Im Januar erreichte sie in der Euro-Zone einen Wert von 1,8 (Vormonat: 1,1) Prozent. In Deutschland kletterte sie sogar auf 1,9 (1,7) Prozent.

 

Dieser Anstieg dürfte jedoch vorübergehend sein. Denn getrieben wird er fast ausschließlich von den Energiepreisen, die sich in der Euro-Zone im Januar um acht Prozent verteuerten. Grund: Vor einem Jahr kostete das Fass Öl noch rund 30 Dollar, derzeit sind es mehr als 50 Dollar. Dieser Effekt dürfte auch im Februar noch einmal für eine hohe Inflationsrate sorgen. Sollte sich Öl aber nicht abermals deutlich verteuern, läuft der Ölpreiseffekt ab März aus. Im Gesamtjahr 2016 wird die Teuerung in Deutschland bei 1,6 Prozent liegen, prognostiziert der Guide to the Market von J.P. Morgan Asset Management.

 

JPMorgan Funds- Global Bond Opportunities Fund
Anteilklasse A (inc) - EUR (hedged)
WKN A1XETG

Erfahren Sie hier mehr

Wesentliche Anlegerinformationen