16.03.2017 - 09:51 HypoVereinsbank

Euro/US-Dollar – Fed-Entscheidung und Niederlande-Wahl beflügeln!

Die US-Notenbank hat erwartungsgemäß die Zinsen erhöht. Einem Beitrag auf Thomson Reuters zufolge wurden Signale der Fed, die Zinsen moderat im Jahresverlauf weiter zu erhöhen mit Erleichterung aufgenommen und trieb den Euro/Dollar-Kurs nach oben. Angesichts der zuletzt guten US-Wirtschaftsdaten wurde zeitweise über einen restriktiveren Kurs spekuliert. Der Wahlausgang in den Niederlanden gab dem Wechselkurs zusätzliche Unterstützung. Aus technischer Sicht hat der Wechselkurs nun deutlich Luft nach oben.

Trader und Anleger aufgepasst:

Melden Sie sich für die Online-Version unseres onemarkets Magazins an und nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Unter allen Neuanmeldungen vom 6.3.2017 bis 7.4.2017 verlosen wir 3 x 1 Apple Watch Series 2. Weitere Informationen finden Sie unter:

Charttechnischer Ausblick: Euro/US-Dollar

Widerstandsmarken: 1,081 US-Dollar

Unterstützungsmarken: 1,062/1,066/1,070 US-Dollar.

Beim Euro/Dollar deutet sich ein nachhaltiger Trendwechsel an. Die 10-Wochen-Durchschnittslinie kreuzt die 20-Wochen-Durchschnittslinie. Nun bremst noch die Widerstandsmarke bei 1,08 US-Dollar. Danach hat der Kurs aus technischer Sicht deutlich Luft nach oben.

Kurzfristig ist der Ausbruch über die 38,2%-Retracementlinie bei 1,07 US-Dollar gelungen. Angesichts des schwungvollen Ausbruchs ist nun mit einem Rücksetzer in den Bereich von 1,07 US-Dollar zu rechnen. Hier könnte sich Swing-Tradern Trading-Chancen bieten. Unterhalb von 1,066 US-Dollar droht eine nachhaltigere Korrektur.

Euro/US-Dollar in US-Dollar; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20170316_Euro_Dollar_short

Betrachtungszeitraum: 10.1.2017 – 16.03.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Euro/US-Dollar in US_Dollar; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20170316_Euro_Dollar_long

Betrachtungszeitraum: 17.03.2012 – 16.03.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Euro/US-Dollar-Kurs für eine Spekulation auf einen Anstieg des Wechselkurses

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in US-Dollar Hebel letzter Bewertungstag
Euro/US-Dollar HU7PXN 10,05 0,97 9,94 30.06.2017
Euro/US-Dollar HU61WM 5,34 1,02 18,74 30.06.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 16.03.2017; 09:26 Uhr

Turbo Bear auf Euro/US-Dollar-Kurs für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Wechselkurses

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in US-Dollar Hebel letzter Bewertungstag
Euro/US-Dollar HU61YF 9,56 1,18 10,49 30.06.2017
Euro/US-Dollar HU7MFZ 4,55 1,125 22,20 30.06.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 16.03.2017; 09:26 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise Turbo Classic Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes DAX®-Produkt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Euro/US-Dollar – Fed-Entscheidung und Niederlande-Wahl beflügeln! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).